Interview mit Rona und Tim von Modeopfer

 

Modeopfer.ch ist längst nicht mehr nur ein Blog, sondern eine Plattform, der der Austausch mit der Community sehr wichtig ist. Via Style Upload kann jeder seinen persönlichen Look mit der Community teilen. Natürlich schreiben Rona und Tim auch weiterhin fleissig in ihrem Blog.  Wir haben die beiden zum Interview gebeten und wollten von ihnen wissen, wie sie für sich Stil definieren oder wo sie ihren Blog in 5 Jahren sehen.

Modeopfer ist ja die deutsche Übersetzung von Fashion Victim, was einigen vielleicht geläufiger sein wird. Wie seid ihr zu dem Namen gekommen?

Genau so! Wir wollten unseren Blog von Anfang an auf deutsch schreiben und wollten demnach auch einen deutschen Blognamen. Und was passt besser als Modeopfer?

Wie definiert ihr für euch Stil?

Das ist immer eine schwierige Frage, doch eigentlich ganz kurz zu beantworten. Stil ist für uns die Identifikation mit sich selbst, man sollte sich nie der Mode wegen verstellen. Man sollte die Mode benutzen um seine eigene Persönlichkeit nach aussen zu tragen und die Umwelt daran teilzunehmen auch wenn das nicht immer einfach ist.

Ihr seid auch sehr fleissig auf eurer Facebook Fanpage, was dient euch als Vorlage oder Inspirationsquelle für euren Blog?

Eine grosse Inspiration sind natürlich die bekannten Mode-Medien wie Vogue, Elle, GQ etc., aber auch Looks oder Dinge, die wir im Alltag sehen. Das ist auch das, was Modeopfer.ch ausmacht, die Kombination aus beidem.

Nun steht ja bereits wieder die nächste Saison an. Welches sind eure persönlichen Trends für Herbst/Winter die ihr ev. auch selber kaufen werdet?

Ganz klar steht natürlich wieder jede Menge Strick an, in den Farben dunkelgrün und bordeaux. Tolle Biker-Boots und coole Accessoires in Gold dürfen natürlich auch nicht fehlen. Oversize-Jackets sind natürlicher ständiger Herbst-Favorit.

Habt ihr einen Lieblingsbeitrag auf eurem Blog und wenn ja, welchen & weshalb?

Wir lieben alle unsere Beiträge, vor allem die Interaktion mit den Lesern liegt uns am Herzen. Wir sind daher sehr stolz wie sich unser neues Konzept entwickelt hat.

Ihr liest doch bestimmt auch andere Blogs. Verratet ihr uns eure Lieblinge?

Zu unseren Lieblingsblogs gehören unter anderem  www.dariadaria.com, www.wheredidugetthat.com  und love-aesthetics.blogspot.ch.

Und zum Schluss, schaut doch bitte mal in die Kristallkugel für uns, wie seht ihr modeopfer.ch in 5 Jahren?

Da sehen wir viel Gutes in der Kristallkugel: Spannende Abenteuer, grosse Kooperationen, noch mehr Trends und natürlich viele neue Looks auf modeopfer.ch. Mehr wollen wir gar nicht verraten, erlebt es am besten selbst mit uns!

Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg mit eurem Projekt.

Kommentar hinzufügen

* notwendige Angaben