Sportartikelhersteller sponsoren gerne Spitzensportler damit diese die eigenen Artikel tragen. Einige gehen so weit und designen exklusive Modelle für die Stars.  Das bekannteste Beispiel ist sicherlich Michael Jordan, der mit Air Jordan einen ganzen Brand von Nike erhielt. Seine springende Silhouette der „Jumpman“ ist ein weltbekanntes Logo. Nun gibt’s aber nicht nur Sportler wie Cristiano Ronaldo oder Kobe Bryant die Ihren eigenes Schuhmodel erhalten. Die Signatur-Modelle oder Kooperationen haben auch in die Musikindustrie Einzug gefunden. Das aktuellste Beispiel ist ohne Zweifel Kanye West, der mit seinen Air Yeezy 2 einen grossen Hype generiert hat.

Das es auch in der Schweiz Musiker und Modelabels gibt, die eine Solche Co-Produktion machen können, zeigen Stress und Navyboot. Mit SBNB (Stress By NavyBoot) veröffentlichte Navyboot bereits Anfang des Jahres eine ganze Kollektion mit diversen Sneaker Modellen. Nun gibt es eine neue Winter/Fall Kollektion die bereit steht und in jedem Navyboot-Store ergattert werden kann.

Man sagt ja immer das Thema Schuh ist eine Frauendomäne. Nun dies stimmt nicht ganz, Schuhe vorzugsweise Sneakers oder Turnschuhe sind in Männerhand und faszinieren weltweit tausende von Sammlern. Ich bin auch fasziniert vom sportlichen Schuhwerk und erweitere meine Sammlung wenn immer möglich. Heute zeige ich euch meine aktuelle Top 5 der Sneakers. Das sind natürlich die fünf Paar, aus über 50 Stück, die am liebsten trage.

  weiter lesen

Kleiderstücke werden oft, bevor sie die breite Masse erreicht, von kreativen Köpfen in kleinen und exklusiven Auflagen verkauft. Ronnie Fieg, Sneakers Liebhaber, hat sich in der New Yorker Modeszene einen Namen gemacht, in dem er mit diversen Schuhmarken Design-Kollaborationen eingegangen ist und limitierten Mengen veröffentlicht wurden. Unter anderem kann er auf Zusammenarbeiten mit Adidas, New Balance, Clarks oder Sebago zurückblicken. Die exklusiven Pieces könnt ihr unter ronniefieg.com oder shop.kithnyc.com finden.

In den vergangenen Jahren führte Nike immer wieder Midnight Shoe Releases durch. Leute campierten vor den Verkaufsstellen und nahmen stundenlanges Warten auf sich, nur um ein Paar der neuen Schuhe ihr Eigen nennen zu können. Nike distanziert sich künftig von diesen Veranstaltungen und wir keine Midnight Releases mehr durchführen. Gemäss dem Wall Street Journal wird Nike dies gleich beim nächsten Model, the LeBron X, umsetzen. Die Verkaufsstellen sind angewiesen den Verkauf erst ab 8 Uhr zu starten und keine Bilder oder Beschreibungen des Produktes vor der Lancierung zu posten. Einerseits kam es in der Vergangenheit leider oft zu gewalttätigen und mob-artigen Szenen, andererseits will Nike damit versuchen den schnellen Wiederverkauf der neuen Sneakers einzudämmen.

Quelle

Einer Studie der Dating-Plattform eDarling und des Online-Shops Zalando zu Folge liegen Männer diesen Sommer mit Mokassins bei Frauenherzen voll im Trend. Klassische Sneakers oder eben elegante Mokassins sehen Frauen lieber an Männerbeinen als Flip Flops oder «Hippie-Latschen».

Wenn die Temperaturen steigen und Männer wieder kurze Hosen tragen, ist die Schuhwahl ein wichtiger Punkt im Auge des weiblichen Geschlechts. Gibt es überhaupt sommertaugliche Schuhe für das männliche Geschlecht?

weiter lesen